Warum Theater spielen?

Was hat Theaterspielen mit der täglichen Aufgabenstellung an Arbeitsplatz und Schule zu tun? Die Antwort ist so einfach wie verblüffend: Der eigene Körper, das eigene „Ich", ist die kleinste universelle Bühne. Jeden Morgen erwecken wir diese Bühne bewusst zum Leben, tragen sie zur Schule oder zum Arbeitsplatz und spielen darin um unsere Existenz. Wer hier seine Rolle erfolgreich spielen will, muss das Spielen zuallererst lernen! Das ist harte Arbeit an sich selbst. Wer Theater spielt, geht auf Entdeckungsreise. Mit ungewöhnlichen Mitteln eigene Potentiale entdecken, spielerisch lernen und innovative Lösungswege finden. Dabei entwickelt man auch eine humoristische Distanz zu den eigenen Ängsten. Was man im Spiel erlernt bereichert den Ernst des Alltags und und unsere Möglichkeiten des Handelns.

 

In den Kursen von Ingrid Marschang können jugendliche und auch erwachsene Teilnehmer jeden Alters und jeder Berufsgruppe wertvolle neue Erfahrungen machen. Für den Fremdsprachenunterricht hat das Theaterspielen eine besonders motivierende Bedeutung, da die Kursteilnehmer Sprache und Körpersprache lebendig anwenden und lernen, flexibel und situationsgemäß zu reagieren. Dabei wird sprachliche und interkulturelle Kompetenz gefördert.

 

Für 2017 Zeit werden drei Kurse angeboten; alle Kurse könne auch für einzelne Personen gebucht werden:

 

Kurs I: Die Poetische Kammer

Schwerpunkt: Sprache als sinnlicher akustischer Raum mit kreativer Textarbeit und öffentlichem Auftritt

 

Kurs II: Mitten im Leben

Schwerpunkt: Kommunikation - Sprechen in Wort und Tat - im lebendigen Austausch mit dem Publikum mit phantasievollen Requisiten, Puppen und Masken

 

Kurs III: eine Reise um die Welt

Schwerpunkt: Persönlichkeitsentwicklung und Verbesserung der Leitungskompetenz durch das eigene Spiel und durch die Anleitung anderer zum Spielen. Einen kreativen Zugang zur Welt schaffen mit phantasievollen Requisiten, Puppen und Masken. Abschließender Projekttag mit Kindern einer Grundschulklasse. 

 

Bei Interesse, bitte persönlich mit der Künstlerin Kontakt aufnehmen.