LOS - Das Jugendtheater

 

 

Von Januar 2006 bis Januar 2009 leitete Ingrid Marschang das Jugendprojekt L O S Lernen - Orientieren - Starten bei der „D&B Dienstleistung und Bildung Gemeinnützige GmbH“ in Berlin. Als künstlerische Leitung hatte sie das Konzept entworfen und durchgeführt. Alle Ideen, Texte, Kunstobjekte, Puppen, Kostüme und Requisiten wurden von ihr selbst kreiert und realisiert.

 

 

L O S war ein staatlich gefördertes Jugendprojekt, welches von der Agentur für Arbeit und fünf Bildungsträgern in Kooperation durchgeführt wurde. Das Ziel des Projektes war es, arbeitslosen jungen Menschen eine berufliche bzw. schulische Perspektive zu eröffnen. Begleitende sozialpädagogische Einzelprojekte wie theater- und kunstpädagogische Arbeit boten den Teilnehmern die Möglichkeit, sich an künstlerischen Gestaltungsprozessen zu beteiligen, die einen konkreten gesellschaftlichen Bezug hatten. Hierzu arbeitete die Künstlerin auch mit Berliner Bühnen zusammen, wie z.B. dem Theater an der Parkaue, der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" (Abteilung für Puppenspielkunst) und veranstaltete viele Aktionen im öffentlichen Raum.