Leerstellen

 

Totales Sinnerlebnis und Thrombosen,

stehen vor der Kunst an der Wand.

Worte beflissen, den Sekt in der Hand,

bedeutendes Gemurmel, wichtige Posen.

 

Beim Experiment vom Herrschaftsgeist gespeist,

öffnen sich Denkkategorien zu Leerstellen.

Zeichen verrätseln, Kritiker kaltstellen -

Kunst auf das Diesseits der Moneten verweist.

 

Werfen, schütteln, Zufall, Materialien neu kodiert,

so stark verdichtet der Sinngebung entflieht.

Form, Farbe und Licht, abstrakt sich vollzieht,

in Simulation und Surrogat der Geist implodiert.

 

Der Kunstbetrieb ist ein Laufhaus, eine Installation,

die auf sich selbst verweist,

geheimnisvoller Sammlergeist,

dreiste Propheten zwischen luxuriöser Dekoration.